BUND Ortsgruppe Pfinztal

Nachtfalter-Aktion in Berghausen

 (BUND Pfinztal)

Nur eine kleine Gruppe Interessierter war unserer Einladung zur abendlichen Nachtfalter-Aktion am 28. August 2020 am "Mickenloch", nahe dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins Berghausen, gefolgt. Diese konnten dann aber an der Lichtfalle, mit deren Hilfe die Falter angelockt wurden, immerhin 30 verschiedene Nachtfalterarten einfangen und aus der Nähe betrachten. Daneben wurden eine Hornisse, eine Gemeine Wespe, eine Schlupfwespe, eine Baumwanze, eine Köcherfliege, eine Skorpionsfliege und eine Schwebfliege als "Beifänge" erfasst.
Unter den Faltern fanden sich
- 9 Eulenfalter, z.B. die Hausmutter, das Schwarze C, die Gelbflügel-Raseneule und die Spitzflügel-Kätzcheneule,
- 7 Zünsler, vom Weißen Graszünsler über den Mais- und Rhabarber- bis zum Goldzünsler,
- 6 Spanner, vom Ahorn-Gürtelpuppenspanner bis zum Pfaffenhütchen-Harlekin,
- je 2 Federmotten, Wickler und Gespinstmotten
- sowie der Zweipunkt-Sichelflügler und der Ampfer-Wurzelbohrer.
Dabei wurden zwei der Zünslerarten und ein Eulenfalter, die Dottergelbe Graseule, erstmals vom BUND auf Pfinztaler Gemarkung erfasst. Die vollständige Artenliste finden Sie hier.

So erfolgreich die Aktion für die Teilnehmenden auch war, so bleibt doch festzustellen, dass bei derartigen Aktionen vor einigen Jahren noch leicht doppelt so viele Arten beobachtet werden konnten. Das Insektensterben ist auch bei den Nachtfaltern deutlich spürbar.

Fotos einiger der gefundenen Arten:

BUND-Bestellkorb